The Coalition Berlin General Meeting June 4

Don’t just get angry; get active! Come meet folks, have a beer and find out what’s happening this summer in Berlin! Location and time TBD — watch this space.

more ... mehr

May 27: International Activists Unite! Counterdemo to AfD March

On Sunday, May 27, the AfD wants to march through Berlin. Join international activists and show solidarity to our German anti-fascist allies by saying NO to the AfD! We meet at 11:00 in front of Hotel Adlon — see you there!

more ... mehr

We are organizations and individuals, with diverse backgrounds, perspectives, and nationalities, who have come together in the spirit of solidarity to push back against the rising tide of far-right politics and extremism around the globe.

Wir sind Organisationen und Einzelpersonen mit unterschiedlichen Hintergründen, Perspektiven und Nationalitäten, die im Geiste der Solidarität zusammengekommen sind, um gegen die aufsteigende Flut von rechtsextremer Politik und Extremismus rund um den Globus zurückzukehren.

CALENDAR

May
25
Fri
Nicolás Rodrigo Miquea // Record-Release Konzert @ Wabe
May 25 @ 8:00 pm – 11:00 pm
Nicolás Rodrigo Miquea // Record-Release Konzert @ Wabe

The Coalition Berlin is proud to support Nicolás Miquea who played at our Ivanka Trump protest in 2017!

Einlass: 19 Uhr
Beginn: 20 Uhr
Eintritt: 12€ / 8€
Tickets können unter info@redheadmusic oder direkt bei der WABE unter info@wabe-berlin.de reserviert werden.

“Solo un reflejo – Nur ein Reflex”

Gäste: Nora Buschmann, Trinidad Doherty, Rolf Becker
Der Schauspieler Rolf Becker rezitiert Texte von Nicolás Miquea auf deutsch!

Der chilenische Gitarrist, Dichter und Liedpoet Nicolás Rodrigo Miquea feiert am 25. Mai 2018 die Veröffentlichung seiner dritten CD: Solo un reflejo – Nur ein Reflex.
Sein virtuoses Gitarrenspiel, welches live eine unglaubliche Kraft entfaltet, begleitet seine Texte, die in lyrischer und prosaischer Art von Erfahrungen, Sorgen und politischen Standpunkten erzählen. Dabei setzt er sich kritisch mit der Rolle des Westens in der Welt, des Kolonialismus und des Imperialismus auseinander. Dies wird beispielsweise in dem Lied „Nada“ („Nichts“) deutlich, in dem er sich mit der Realität von Geflüchteten auseinandersetzt:
„Conozo gente que no tiene nada, de una tierra bombardeada y saqueada – Ich kenne Leute, die nichts haben, aus einem bombardierten und geplünderten Land.“
Seine neue CD “Solo un reflejo” ist nicht nur eine Reflexion auf die Gesellschaft, sondern ein Spiegel, den er ihr vorhält.

Nicolás lädt an diesem Abend die international renommierte klassische Gitarristin Nora Buschmann, die chilenische Singer- Songwriterin Trinidad Doherty und den Schauspieler Rolf Becker ein, der Übersetzungen seiner Texte in deutscher Sprache rezitieren wird.

Präsentiert von RedHeadMusic
www.redheadmusic.de

May
26
Sat
Asado-Picnic por la Patria Grande Latinoamericana @ Landwehrkanal
May 26 @ 12:00 pm – 8:00 pm
Asado-Picnic por la Patria Grande Latinoamericana @ Landwehrkanal

ASADO-PICNIC POR LA PATRIA GRANDE LATINOAMERICANA
¡Libertad a Lula y Milagro Sala!

Estimadas y estimados
amigos de Latinoamérica y compatriotas latinoamericanos,

los invitamos al asado-picnic a realizarse el

Sábado 26 de Mayo de 2018 a partir de las 12:00 horas
a orillas del Landwehr-Kanal, 
entrada por Ratiborstr. 14c (Biergarten Jockel), Kreuzberg

Se ruega traer para el uso y consumo propio:
Carne para asar
Bebidas
Cubiertos y vasos
Sillas, mantas, etc.
Sombrero (para la foto)

y aportar para el uso y consumo común:
Parrilla y carbón
Ensaladas, postres, etc.
Pan
(Habrá una mesa para el buffet común)

Para los olvidadizos, a 300 m hay varios supermercados. Para los más exigentes, junto al lugar hay un Biergarten donde ofrecen bebidas y comidas.

Para los más pequenyos, hay una gran plaza de juegos y aventuras.

Para los necesitados, se pueden usar las instalaciones sanitarias del Biergarten.

También se ruega traer
Banderas nacionales
Instrumentos musicales

Los que puedan contactar músicos, grupos musicales o de danza folklórica, por favor, invitarlos.

¡Y no olvidarse de las mejores ondas y ganas de pasar un rato divertido entre compatriotas!

SE SUSPENDE POR LLUVIA CONTINUADA O TEMPERATURA INFERIOR A LOS 15° (a las 12:00)

POR FAVOR, REENVIAR A COMPATRIOTAS!

May
27
Sun
The Coalition Berlin: Counterdemo to the AfD March @ TBD
May 27 @ 11:30 am – 5:30 pm
The Coalition Berlin: Counterdemo to the AfD March @ TBD

We call on all international activists to come together in a show of solidarity with our German anti-fascist allies and say NO to the AfD and their policies of hate.

Regardless of which country you are from or where you call home, we need to stand together against far-right aggression — because even the smallest victories gives hope to other far-right parties and supporters around the world, whether in the United States, in Hungary, in Poland, in Turkey, or even here in Germany.

First thing you can do: Join us on May 13 for a grill party and poster making at Volkspark Friedrichshain. Meet other international activists, have a few beers and talk politics!

We’ll then march together on May 27.

Aufruf from Berliner Bündnis gegen Rechts and Aufstehen gegen Rassismus: https://www.facebook.com/events/603105916708732/

May
28
Mon
ASF Berlin Mitte: Weg mit §219a mit Bundestagsabgeordneten Dr. Eva Högl und dem Bündnis für sexuelle Selbstbestimmung @ August Bebel Institut
May 28 @ 7:00 pm – 9:00 pm
ASF Berlin Mitte: Weg mit §219a mit Bundestagsabgeordneten Dr. Eva Högl und dem Bündnis für sexuelle Selbstbestimmung @ August Bebel Institut

Liebe Genossinen und Genossen,

die Kreisdelegiertenversammlung Mitte hat am 21. April 2018 dem KDV Antrag
http://spdmitte.spd-landesparteitag.de/veranstaltungen/i2018/ der AsF “§219a StGB jetzt abschaffen-für Informationsfreiheit und sexuelle Selbstbestimmung” zugestimmt.

Wir fordern die SPD-Bundestagsfraktion und die sozialdemokratischen Mitglieder der Bundesregierung dazu auf, den von der SPD-Bundestagsfraktion am 11.12.2017 eingebrachten Gesetztesentwurf auf Abschaffung des § 219a StGB in dieser Form weiter zu verfolgen und für sexuelle Selbstbestimmungsrechte einzustehen!
Wir sprechen und gegen eine Kompromisslösung aus, die nicht die vollständige Streichung des § 219a StGB vorsieht.

Am 28. Mai ab 19 Uhr möchten wir gemeinsam mit unserer Bundestagsabgeordneten Dr. Eva Högl und dem Bündnis für sexuelle Selbstbestimmung über die ersatzlose Streichung des § 219a StGB diskutieren.

Über eure Teilnahme würden wir un ssehr freuen.

Betül Özdemir
AsF Mitte Kreisvorsitzende

LAG Internationals: May meeting: What’s happening in Brazil? @ DIE LINKE Neukölln offices
May 28 @ 7:00 pm – 10:00 pm
LAG Internationals: May meeting: What’s happening in Brazil? @ DIE LINKE Neukölln offices

After 14 years of government by the Workers Party (PT), right wingers in Brazil are trying to regain control. In March, socialist councillor Marielle Franco was murdered, probably a political assassination. In April, former president Lula (PT) was jailed for 12 years following dubious claims of corruption.

We are a long way from 2002 when Lula was swept to power on a wave of popular support. In the early days of his presidency, his family welfare programme increased the minimum wage and made higher education available to the poor. Yet from the beginning Lula accepted IMF-imposed cuts, and the PT made alliances with right wing parties to stay in office. In 2013 there were mass protests against price rises in public transport, which generalised into making demands for better public services and against corruption.

Lula’s radical supporters were disappointed. The 2002 election win came in the context of the first World Social Forum in Porto Allegre 2001. The talk was of “participatory budgets” and changing the world from below. By 2014, the PT president Dilma Rouseff was using troops to clear out low-income favelas in Rio.

So, when in 2016 Dilma was removed in a “soft coup”, there was disgust but no mass mobilisations. The arrest of Lula has provoked a general strike and mass actions trying to defend him, but the PT is now regarded by many to be another party of the establishment. Current Brazilian president, the neo-liberal Michel Temer, previously served as Dilma’s vice president.

In his report on the current situation in Brazil (available on our Website), Marco Consolo (European Left) says “there are two formidable challenges that Latin American left is facing: 1. to avoid being expelled from the system. 2. to avoid being assimilated by the system”. How have these challenges been met in Brazil? Can we defend the PT against the right while criticising their political decisions? Is there a left alternative? Everyone is invited to join these and other discussions with Brazilian socialist Bernardo Jurema on 28 May.

 Suggested reading:
Jun
1
Fri
Festival Offenes Neukölln #onk2018 @ Neukölln, Berlin
Jun 1 @ 10:00 am – Jun 3 @ 8:00 pm
Festival Offenes Neukölln #onk2018 @ Neukölln, Berlin

Direkt zum Festival-Programm:
>> https://www.offenes-neukoelln.de/programm

Zum zweiten Mal findet dieses Jahr das Festival „Offenes Neukölln“ statt – für ein vielfältiges und solidarisches Neukölln. Alle Neuköllner*innen sind herzlich eingeladen, drei Tage lang gemeinsam zu feiern und zu diskutieren.

Auf über 150 Veranstaltungen gibt es gibt viel zu Lernen, zu Feiern, zu Staunen und zu Diskutieren!

Mit dabei sind Kulturvereine, politische Initiativen und Parteien, Künstler*innen, Kneipen, Kinos und Clubs, Kirchen- und Moscheegemeinden, Gartenprojekte, Jugendzentren und Kiezinitiativen sowie Museen und Buchhandlungen.

>>> Warum machen wir das? <<<

Seit Mai 2016 haben extreme Rechte zahlreiche Angriffe auf Menschen verübt, die sich für ein vielfältiges Neukölln und gegen Rassismus und Ausgrenzung engagieren. Im vergangenen November wurden 16 Stolpersteine geschändet, im Februar brannten erneut Autos, im April wurde das Denkmal für Burak Bektaş wenige Tage nach der Enthüllung mutwillig beschädigt.

Mit dem Festival wollen wir zeigen, wie vielfältig, lebenswert und kämpferisch Neukölln ist. Wir las­sen uns nicht einschüch­tern und überlassen den Rechten nicht die Straße! Gemeinsam mit über 100 Akteur*innen aus ganz Neukölln setzen wir an diesem Wochenende ein deutliches Zeichen für Vielfalt, Demokratie und Solidarität.

>>> Wer steckt dahinter? <<<

Das Festival wird ehrenamtlich vom Bündnis Neukölln organisiert, einem breiten Zusammenschluss von Organisationen, Initiativen, Gewerkschaften, Parteien, Religionsgemeinschaften und vielen Einzelpersonen.

https://www.offenes-neukoelln.de/

Jun
2
Sat
LAG Internationals: Front National, Afd, Jobbik: Was tun gegen Rechtstrend in Europa @ Karl-Liebknecht-Haus
Jun 2 @ 6:30 pm – 9:30 pm
LAG Internationals: Front National, Afd, Jobbik: Was tun gegen Rechtstrend in Europa @ Karl-Liebknecht-Haus

Europaweit erleben wir einen gefährlichen Vormarsch rechter Parteien und Bewegungen. Neben Aktionen auf der Straße und einer weiteren Verankerung in der Gesellschaft, ist eine zentrale Rolle ihrerseits im nächsten Europaparlament zu erwarten.

Sie argumentieren nationalistisch und rassistisch. Propagiert wird eine Verschärfung von Austeritätspolitik und Neoliberalismus. Damit hetzen sie Menschen gegeneinander auf, spalten die Gesellschaft und tragen dazu bei, dass sich öffentliche Debatten um Asyl, Einwanderung, Flüchtlings- und Innenpolitik weiter verschärfen. Günstiger Nährboden für ihre Entwicklung ist eine neoliberale, marktradikale Politik, oftmals vorangetrieben von Sozialdemokraten und Konservativen, die zu wachsender sozialer Ungleichheit geführt hat.

Was ist die Ursache der Entwicklung, wie zeigt sich die Lage in den verschiedenen Ländern und welche linke Strategien gibt es im Kampf gegen Rechts?

mit:
– Daniele Obono (MdB, France Insoumise, Frankreich) und anderen internationalen ReferentInnen.
– Gerd Wiegel (Referent für Rechtsextremismus und Antifaschismus für die Fraktion Die Linke im Deutschen Bundestag)
– ReferentIn aus Ungarn

Samstag, 2. Juni: 18h30 bis 21 Uhr

Jun
3
Sun
LAG Internationals: Racism and Islamophobia in France @ Café Plume
Jun 3 @ 3:30 pm – 5:30 pm

Racism and Islamophobia in France – discussion with French MP Daniele Obono

3.30pm – 5.30pm in Café Plume

This meeting is part of the Offenes Neukölln festival. It will be in English.

More information to follow.

Daniele will also be speaking at a meeting on the far right in Europe on Saturday 2 June.

Jun
5
Tue
Democrats Abroad Berlin: Vintage Merch Pop-Up Shop & Ice Cream @ Begegnungsstätte Falckensteinstraße
Jun 5 @ 7:30 pm – 10:00 pm
Democrats Abroad Berlin: Vintage Merch Pop-Up Shop & Ice Cream @ Begegnungsstätte Falckensteinstraße

We’re cleaning house! Over the years, Democrats Abroad Berlin has made t-shirts, hats, buttons, tote-bags, and other great mementos. Get some vintage political memorabilia for a song (well, a small donation) on Tuesday, June 5th, 2018 from the Obama, Clinton, and Kerry campaigns. Who knows how far back in time the treasure trove goes!

If that’s not enough, we’re also throwing an ice cream social with authentic American sprinkles, Reese’s shell, maraschino cherries, and other toppings. Bring a friend who’s not registered to vote and you’ll both get a FREE SCOOP!

– Voter Registration & Absentee Ballot Support –

Have questions about how to register to vote from abroad? Not sure whether your absentee ballot request went through? Our overseas voting experts will be at the meeting and can help you make sure you’re all set to vote in this year’s primaries and elections.
——

As always, we welcome new faces, even if you’ve never attended an event or meeting before.

RSVP: It’s not required, but RSVP here: so we have a rough idea of how many people to expect:
https://www.democratsabroad.org/polexa/vintage_political_merch_pop_up_shop_ice_cream_social?recruiter_id=1464

and please help out by sharing this event on Facebook. Looking forward to seeing you there!

Jun
7
Thu
n-ost: Geschichte als Waffe: Neuer Nationalismus und Erinnerungspolitik @ n-ost
Jun 7 @ 7:00 pm – 10:00 pm
n-ost: Geschichte als Waffe: Neuer Nationalismus und Erinnerungspolitik @ n-ost

Anmeldung nur über eventbrite! (siehe „Tickets“)

Mit dem sogenannten Holocaustgesetz in Polen ist die Debatte um Geschichtspolitik in den postkommunistischen Gesellschaften Osteuropas neu entfacht worden.

Auch in anderen (mittelost)europäischen Ländern versuchen Regierungen und Opposition, Geschichte zur Legitimation ihrer politischen Interessen zu instrumentalisieren. Beispiel Ungarn: Der jüngste Wahlkampf zur Parlamentswahl war auch ein Wettstreit um die historische Deutungshoheit. Seit Jahren stimuliert die Regierung von Viktor Orban antisemitische Ressentiments, um alte Feindbilder wiederaufleben zu lassen. Subtiler gestaltet sich die Geschichtspolitik auf den ersten Blick in Tschechien. Doch auch dort wird mit Erinnerung Politik gemacht – wie unter anderem der Umgang mit der Roma-Gedenkstätte in Lety zeigt.

Wie verändern staatliche Eingriffe ins kollektive Gedächtnis in Osteuropa die politischen und gesellschaftlichen Diskurse? Welche Auswirkungen haben staatliche Versuche, Geschichte umzudeuten, auf die Unabhängigkeit von Journalismus und Wissenschaft? Was können zivilgesellschaftliche Akteure politischen Versuchen, Erinnerung zu lenken, entgegensetzen? Und inwiefern handelt sich es bei der aktuellen Politisierung von Geschichte um ein osteuropäisches Phänomen?

Darüber diskutieren:
Adam Kerpel-Fronius, wissenschaftlicher Mitarbeiter der Stiftung Denkmal für die ermordeten Juden Europas
Anna Delius, Historikerin (Freie Universität Berlin/Hebrew University Jerusalem)
Pavel Polák, Korrespondent des Tschechischen Hörfunks in Berlin

Moderation: Isabelle Daniel